Profil



America - here we come


Lange, erfolgreiche Tradition des Schüleraustausches mit Butte, Montana


Eine alte Bergbaustadt am Rande der Rocky Mountains, in der Anfang des 20. Jahrhunderts 30% des Weltbedarfs an Kupfer gefördert wurde (Beiname "richest hill on earth"), eine Stadt umgeben von atemberaubender Wild-West-Landschaft, die Drehort für zahlreiche Western und des jüngsten Filmes von Wim Wenders war, eine Stadt in erreichbarer Entfernung zum Yellowstone Nationalpark mit seiner beeindruckenden Landschaft, seiner vielfältigen Tierwelt und seinen Geysiren! So lässt sich Butte im US-Bundesstaat Montana beschreiben.

Mit der dortigen High School findet seit 1990 regelmäßig ein Schüleraustausch des Christophorus-Gymnasiums Altensteig statt. Ins Leben gerufen wurde der Austausch durch Dorothee Ziegler und Tom Satterthwaite, die bis 2002 für die Durchführung verantwortlich zeichneten, so dass die nachfolgenden Koordinatoren des Austausches, Andreas Schuler und Wendy Ferris Schoonen, einen sehr gut funktionierenden, etablierten Austausch übernehmen konnten. Im folgenden will ich den Ablauf eines typischen Austausches darstellen:

"Auch dieses Jahr (2012) fuhren wieder 25 Schülerinnen und Schüler des Christophorus-Gymnasiums Altensteig unter der Leitung von Andreas Schuler und Sven Gebhard nach Butte, Montana. Bereits im März 2012 waren 25 amerikanische Schülerinnen und Schüler in Altensteig in Gastfamilien untergebracht, denen an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich gedankt sei. Die amerikanischen Gäste unter der Leitung von Wendy Ferris Schoonen besuchten den Unterricht am Christophorus-Gymnasium und statteten unter anderem Heidelberg, dem Schloss Hohenzollern und dem Vogtsbauernhof einen Besuch ab. Nach drei ereignisreichen Wochen verließen sie voller Eindrücke Deutschland wieder. Im Oktober gab es dann ein Wiedersehen mit den deutschen "Gastbrüdern und Gastschwestern". Neben dem Besuch der High School und der Erkundung u.a. des Yellowstone Nationalparks mit den Gastfamilien standen Ausflüge in die Hauptstadt des Staates, Helena, und auf eine der ehemaligen großen Ranches auf dem Programm. Im Vordergrund stand jedoch das Bemühen, der deutschen Gruppe Einblicke in das alltägliche Leben der Amerikaner zu gewähren, um so Verständnis füreinander und eine Erweiterung des Horizontes der Schülerinnen und Schülern zu erzielen. Dieses Ziel wurde auch durch die Freundlichkeit der Gastgeber und den immer währenden Einsatz von Frau Schoonen erreicht. Vier Tage in der Millionenstadt Chicago mit ihrer beeindruckenden Architektur und ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten rundeten einen vollauf gelungenen Austausch ab. Amerika war wahrlich eine Reise wert!"

So und ähnlich gestalteten sich die Austausche - vielfältigste Eindrücke und Erfahrungen haben die Teilnehmer durch die Begegnung mit den amerikanischen bzw. deutschen Jugendlichen gewonnen, so manche lange Freundschaft ist entstanden, so manches Vorurteil wurde widerlegt und einige deutsche und amerikanische Schüler entschlossen sich nach dem dreiwöchigen Austausch für ein halbes Jahr im jeweiligen Land zu verweilen. Darüber hinaus entstand durch diesen Austausch auch die Städtepartnerschaft zwischen Altensteig und Butte und mit Rachel Webster unterrichtete eine ehemalige Austauschschülerin aus Butte in den Schuljahren 2004/05 und 2005/06 am Christophorus-Gymnasium als Assistant Teacher.
Die nächste Fahrt in die USA wird im Oktober 2014 stattfinden.

Andreas Schuler, 25.3.2014



Links